Tierschutz


Déiereschutz Seit wir im August 2002, Antas auf Sardinien gerettet hatten, war ich noch überzeugter davon, dass mehr im Tierschutz gemacht werden muss und ICH mich auch stärker einbringen müsste.
Jeder muss mit anpacken und die Kinder in unserer Gesellschaft müssen von klein auf daraufhin erzogen werden.
Es muss mehr darüber geredet werden, mehr informiert werden und aktiver daran gearbeitet werden.
Der Mensch muss wieder Respekt vor dem Tier erlangen.
Tierschutz betrifft uns alle und es betrifft auch jedes Tier.
Nicht nur die Hunde und Katzen, die in den Tierheimen warten, sondern auch alle anderen, wilden Tiere, deren Rechte und Lebensräume wir andauernd beschneiden, zu unserem Profit.
Wir nehmen Ihnen Felder und Wiesen, weil wir gerade dort bauen wollen, weil eine Autobahn dadurch muss, oder eine Brücke gebaut wird.
Wir jagen Wölfe, Elefanten, Tiger, Löwen, damit wir sie im Zirkus bewundern können, wie sie Kunststücke vorführen, denen gewaltige Qualen vorhergingen!

Die Tiere werden misshandelt, vergewaltigt, ausgesetzt, vernachlässigt, gequält und gefangen gehalten, totgeschlagen, ihrem Pelz beraubt, lebendig für ihre Daunen gerupft, für unseren Genuss werden ihnen lebendig Schenkel ausgerissen, sie werden vollgestopft für leckere Gänsestopfleber, für Teste eingesetzt, eingeschläfert wenn es dem Menschen passt, verhungern und verdursten gelassen,...




Déiereschutz Wer gab dem Menschen das Recht, sich über die Rechte der Tiere hinweg zu setzen?

Von 2005 bis Ende 2007, solange ich in Frankreich lebte, war ich „Inspectrice bénévole“ (= ehrenamtliche Ermittlerin) der Fondation Brigitte Bardot .

Ab März 2008, seit wir Lucy adoptierten, bin ich Mitglied des saarländischen Tierschutzvereines Tiere-in-Not-Saar.
Ich führe auch die gleichnamige Facebook-Seite.




Jeden Monat unterstütze ich mit einer Patenschaft Perry vom Verein Tierfreunde helfen Tieren in Not E.V. und habe eine Wolfspatenschaft.

Seit 2009 organisiere ich jedes Jahr an Vatertag den "Marsch fir den Déiereschutz" und ich werde mich auch weiterhin einbringen, mich immer für die Tiere einsetzen und versuchen etwas zu verändern.










info@pet-psy-cafe.eu